Finde Infos zu den Städten in deiner Region


Frankfurt (Oder) liegt am westlichen Ufer der Oder, im östlichen Teil Brandenburgs. Die Stadt hat eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten zu bieten. Als Beispiele sind die St.-Marien-Kirche, die Exerzierhalle oder das spätbarocke Doppelpfarrhaus zu nennen. Lohnenswert ist auch ein Museumsbesuch oder ein Spaziergang in einem der vielen Parks.
Werbig befindet sich südlich von der Stadt Brandenburg / Havel und wird durch den “Hohen Fläming” bestimmt, der sich durch seine waldreichen Abschnitte auszeichnet. Wer Ruhe und Entspannung sucht, ist in Werbig genau richtig, denn auf ausgedehnten Wanderungen durch herrliche Waldgebiete kann man hier hervorragen zur Ruhe kommen.
Die amtsfreie Stadt Strausberg im Landkreis Märkisch-Oderland befindet sich östlich von Berlin. Landschaftlich sehr reizvoll liegt Strausberg auf dem Barnim, einer eiszeitlich gebildeten Hochebene. Die Umgebung der Stadt ist von Seen und Wäldern und dem Naturpark Märkische Schweiz geprägt und der Stadtkern Strausbergs liegt direkt am Ostufer des Straussees.
Der brandenburgische Ort Neu Zittau liegt unmittelbar an der Spree in der Nähe des Oder-Spree-Kanals, in der Nähe von Berlin. Der Ort gehört zur Gemeinde Gosen-Neu Zittau. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Gemeinde gehören das Heimatmuseum Neu Zittau und die Heimatstube in Gosen.
Die Gemeinde Rüdersdorf liegt im Landkreis Märkisch-Oderland in Brandenburg etwa 30 Kilometer östlich von Berlin. Bekannt ist der Ort durch eine in der Mark Brandenburg einzigartige Kalksteinlagerstätte. Der Kalkstein besitzt traditionell Bedeutung als Rohstoff für die Bauindustrie oder zur Weiterverarbeitung als Naturstein.
Die brandenburgische amtsfreie Gemeinde Schöneiche bei Berlin liegt im Nordwesten des Landkreises Oder-Spree. Die Gemeinde, die unmittelbar an Berlin grenzt, schmiegt sich an den Berliner Stadtforst. Das sogenannte Heimathaus ist das älteste erhaltene Bauernhaus des Ortsteils Klein-Schönbeck. Das Doppelstubenhaus aus der Mitte des 18. Jahrhunderts ist heute Heimatmuseum.
Zeesen liegt in Brandenburg und ist ein Ortsteil der Stadt König Wustershausen. Die Nähe zu Berlin sorgt für einen Bevölkerungszuwachs. Eine Sehenswürdigkeit ist Schloss Zeesen, das 1690 erbaut wurde. Um 1900 wurde es vom Gründer der Dresdner Bank erworben und es fanden Empfänge für die Wirtschaftselite des Kaiserreichs statt.
Am südöstlichen Stadtrand von Berlin liegt die Gemeinde Schulzendorf. Unweit der Gemeinde entsteht derzeit der neue Großflughafen Berlin Brandenburg International. Im Jahre 1982 wurde vor dem Rathaus zu Ehren der antifaschistischen Widerstandskämpfer ein Gedenkstein errichtet. Das ehemalige Rittergut "Schloss Schulzendorf" kann in der alten Dorflage von Schulzendorf besichtigt werden.
Die brandenburgische Gemeinde Zeuthen liegt im Landkreis Dahme-Spreewald. Der Ort am südöstlichen Stadtrand Berlins liegt am Zeuthener See und an der Dahme.Zu den besonderen Ausflugszielen gehört der Zeuthener See mit der kleinen Uferpromenade, dem angrenzenden Chinesischem Garten und dem Siegert-Platz.
Die Domain beste-homepage.de deutet auf eine Seite zur gut gestalteten Homepagegestaltung hin, auf welcher neben Erklärungen, Anwendungen und Hilfestellungen der unterschiedlichen Programmiersprachen zum Webdesign zahlreiche Editoren zu finden sind. Ebenso kann ein Forum zum Austausch der User eingebunden sein.
Pätz gehört zur Gemeinde Bestensee im Brandenburg südöstlich von Berlin. Geprägt ist die Region durch die Seenlandschaft der Dahme, eines Nebenflusses der Spree. Bis 1990 hatten die Grenztruppen der DDR ihren Kommandositz in Pätz. Heute ist die Gegend Naherholungsgebiet. Sehenswert ist eine Feldsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert.
Wildau liegt im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald. Erwähnenswert ist die aus roten Klinkersteinen erbaute Schwarzkopfsiedlung. Sie stammt aus der Zeit der Gründerjahre und die Wohnungen verfügten bereits damals über eine innenliegende Toilette und einen Garten. Bekannt ist Wildau für seine Technische Hochschule und das A10-Center, ein Einkaufscenter.
Dabendorf gehört zur Gemeinde Zossen in Brandenburg und liegt im Landkreis Teltow-Fläming südlich von Berlin. Anfang des 19. Jahrhunderts war der Bahnhof Haltepunkt einer Teststrecke für neu entwickelte elektrische Lokomotiven und Triebwagen. Seit 1875 war Zossen Militärbahnhof der Königlich-Preußischen Militär-Eisenbahn. Heute beginnt hier die mit 40 km längste Draisinenstrecke Deutschlands.
Die brandenburgische Gemeinde Rangsdorf gehört zum Landkreis Teltow-Fläming südlich von Berlin. Der Ort auf dem Plateau des Teltow liegt am Ufer des Rangsdorfer See. Die ältesten Gebäude sind die aus dem 13. Jahrhundert stammenden Kirchen in Klein Kienitz und Groß Machnow.
Die Waldstadt ist ein Gemeindeteil des Ortsteils Wünsdorf im Landkreis Teltow-Fläming. Sie befindet sich etwa 40 km südlich von Berlin. Der Ort bietet viele Freizeitmöglichkeiten, wie Badeseen, Radwege und die Fläming-Skate-Strecke. Waldstadt wurde von 1939 bis 1994 kontinuierlich militärisch genutzt.
Im Südwesten des Landkreises Oder-Spree, in Brandenburg, liegt die Gemeinde Trebatsch mit ihren Ortsteilen Sabrodt, Sawall und Rocher. Diese gehören zum Amt Tauche. Die Spree, der Schwieloch- und der Swietensee, der Swietenberg und der Kiebitzberg, bieten ideale Ausgangspunkte für Erholung und Touristik.
Zwischen Berlin, Scharmützelsee und Spreewald liegt die malerische Gemeinde Storkow mit ihrer gemütlichen Altstadt. Ihren Namen hat sie von den Störchen, die in der gewässerreichen Umgebung der Stadt in großer Zahl vorkommen. Kein Wunder, dass Storkow den Storch sogar in seinem Wappen führt.
Eisenhüttenstadt ist eine Stadt in Brandenburg. Sie liegt an der Oder, die hier die Grenze zu Polen darstellt. Mit der "Wohnstadt des Hüttenwerks" besitzt Eisenhüttenstadt das größte Flächendenkmal Deutschlands. Die Zwillingsschachtschleuse ist ein technisches Denkmal, das von Besuchern von nah und fern besichtigt wird.
Die Paul-Gerhardt-Stadt Lübben im Spreewald ist ein Ort der Ruhe und Erholung in der malerischen Niederlausizt. Bei einem nächtlichen Rundgang mit einem Lübbener Nachtwächter lernt man die historischen Bauten, Schloss Lübben und Schloss Neuhaus, der Stadt kennen. Eine Kahnpartie durch die aufsehenerregende Lagunenlandschaft um Lübben wird zum unvergesslichen Erlebnis.
Wittmannsdorf-Bückchen befindet sich im Bundesland Brandenburg. Es wurde 1973 aus den beiden Gemeinden Wittmansdorf und Bückchen gegründet. Die Stadt hat eine sehr schöne und sehenswerte Dorfkirche, die aus der Zeit des Mittelalters stammt. Die Orgel wurde im Jahr 1913 von dem bekannten Meister August Ferdinand Dinse erbaut.
Wußwerk ist ein Teilort der Gemeinde Alt Zauche-Wußwerk am nördlichen Rand des Spreewalds in Brandenburg. Sehenswert in Wußwerk ist der Fachwerkhof. Er umfasst mehrere originalgetreu instand gesetzte und liebevoll hergerichtete Fachwerkgebäude eines alten Bauernhofs. Der Ort liegt im landschaftlich sehr reizvollen UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald.
Kemlitz ist ein Ortsteil der Stadt Dahme/Mark im Bundesland Brandenburg. Bekannt ist Kemlitz vor allem für sein großes Bauerngut, welches heute als Ferien- und Freizeitbegegnungsstätte für Kinder und Jugendliche genutzt wird. Zahlreiche Rad- und Wanderwege sowie der im September 2009 eröffnete Flaeming-Skate laden zu Ausflügen und sportlicher Betätigung ein.