Home Nachrichten Hagen-Vorhalle

Nachrichten aus Hagen-Vorhalle

Radfahrer stößt mit Mercedes zusammen
Polizei Hagen - vor 1 Tag

Hagen-Vorhalle (ots) - Als eine 23-Jährige am Freitag (24.06.2022) gegen 17 Uhr mit ihrem Mercedes das Gelände einer Waschanlage verlassen wollte, kam es noch an der Grundstücksausfahrt zu einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer. Die Iserlohnerin wollte sich in den fließenden Verkehr einordnen und fuhr dafür langsam weiter an die Fahrbahn der Herdecker Straße heran. Ein 37-Jähriger befuhr zu dieser Zeit mit seinem Mountainbike den Gehweg in Richtung Sporbecker Weg. Da die Autofahrerin kurz gehalten habe, ging der Hagener nach bisherigen Ermittlungen davon aus, dass sie ihn passieren lassen wollte. Die Mercedes-Fahrerin fuhr jedoch wieder an, sodass der Mann mit dem Auto zusammenstieß. Er zog sich leichte Verletzungen zu, gab jedoch an keinen Krankenwagen zu benötigen. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Rollerfahrer ohne Versicherungsschutz
Polizei Hagen - vor 2 Tagen

Hagen-Vorhalle (ots) - Am 25.06.2022, gegen 14:10 Uhr, befuhr ein 20jähriger Rollerfahrer aus Hagen die Herdecker Straße in FR Schwerter Straße in Hagen Vorhalle. Einer Polizeistreife fiel das nicht vorschriftsmäßige Versicherungskennzeichen auf. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass das Kleinkraftrad nicht versichert war. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Leitstelle Telefon: 02331 986 2066 E-Mail: fld.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Polizei Hagen - vor 3 Tagen

Hagen-Vorhalle (ots) - Am 24.06.2022, gegen 15:40 Uhr, kam es im Kreisel Herdecker Straße / Weststraße in Hagen Vorhalle zu einer Verkehrsunfallflucht mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der bislang unbekannte Fahrer eines dunklen Volvo wechselte für den 47jährigen Fahrer eines Volvo plötzlich und unerwartet den Fahrstreifen, so dass es trotz Vollbremsung des 47jährigen zum Unfall kam. Der 38jährige Fahrer eines Fiat-Vans konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem 47jährigen auf. Nach einem kurzen Gespräch zwischen den beiden Volvo-Fahrern entfernte sich der Verursacher plötzlich in Richtung Innenstadt. Das Kennzeichen-Fragment des flüchtigen Pkw laute EN-G. Der Fahrer wurde 60-70 Jahre alt beschrieben, 185-190cm groß, dünne Statur, graues kurzes Haar, augenscheinlich Deutscher. Insgesamt entstand ein Fremdschaden von ca. 1500EUR. Hinweise zum Unfallflüchtigen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02331-986-2066 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Leitstelle Telefon: 02331 986 2066 E-Mail: fld.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Trickdiebstahl gelingt - Täter flüchtet mit Goldschmuck
Polizei Hagen - vor 2 Wochen

Hagen-Vorhalle (ots) - Am Montag, 13.06.2022, läutete es gegen 12 Uhr an der Tür einer 77-Jährigen in der Liebfrauenstraße. Ein Mann behauptete, dass er Handwerksarbeiten im Haus erledigen müsse. In einer Wohnung müsse dringend Wasser abgelassen werden. Er wies die Hagenerin an, die Wasserhähne aufzudrehen. Da ein Schlauch nach außen gelegt werden müsse, forderte der Unbekannte sein Opfer dazu auf, die Wohnzimmerfensterbank frei zu räumen. Dies tat sie. Als sie das Wohnzimmer wieder verließ, ging der Dieb aus dem Schlafzimmer heraus. Als die 77-Jährige den Mann zur Rede stellen wollte, flüchtete dieser aus der Wohnung und dann in unbekannte Richtung. Er entkam mit Goldschmuck aus dem Schlafzimmer. Der Täter wird als zirka 20-30 Jahre alt, schlank und zirka 1,70 Meter groß beschrieben. Er trug eine schwarze Jacke und hatte dunklere Haut. Eine Fahndung im Nahbereich verlief ergebnislos. Zeugenhinweise werden unter 02331 986 2066 entgegen genommen. (hir) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Frau nach Randale in das Polizeigewahrsam gebracht
Polizei Hagen - vor 2 Wochen

Hagen-Vorhalle (ots) - In der Eckeseyer Straße randalierte am Mittwoch (08.06.2022) eine 46-Jährige im Hausflur eines Mehrfamilienhauses, sodass Anwohner die Polizei riefen. Die Hagenerin schrie gegen 13 Uhr unverständliche Worte, verließ das Haus und schlug anschließend gegen die Fenster einer Erdgeschosswohnung. Bei Eintreffen der Polizei stand die aufgebrachte Frau mit einer Gartenschere in der rechten Hand vor den Beamten. Sie kam der mehrfachen und eindrücklichen Aufforderung den Gegenstand fallen zu lassen nicht nach, sodass die Polizisten Reizgas gegen sie einsetzen mussten. Aufgrund der hohen Aggressivität und einer erheblichen Alkoholisierung (rund 3,6 Promille), nahmen die Einsatzkräfte die 46-Jährige in Gewahrsam. Auf der Fahrt blieb sie weiterhin aggressiv und sprach fortlaufend Beleidigungen gegen die Polizisten aus. Ein Arzt bestätigte die Gewahrsamsfähigkeit der Frau. Sie konnte am späten Abend wieder aus dem Gewahrsam entlassen werden. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Kastenwagen landet nach Unfall auf der Seite
Polizei Hagen - vor 2 Wochen

Hagen-Vorhalle (ots) - Gegen 14.15 Uhr befuhr ein 52-jähriger Kastenwagenfahrer am Mittwoch (08.06.2022) die Herdecker Straße in Richtung des Vorhaller Kreisverkehrs und ordnet sich auf die Spur für Linksabbieger ein. Der Gevelsberger stoppte mit seinem Fiat im Kreuzungsbereich, um den entgegenkommenden Verkehr durchzulassen. Gleichzeitig war ein 23-Jähriger mit seinem VW in Richtung Becheltestraße unterwegs. Der Mann nutzte zunächst die linke Spur. Als der Verkehr im Kreuzungsbereich zum Stehen kam, wechselt der Hagener jedoch auf den rechten Fahrstreifen, um die Kreuzung noch zu passieren und geradeaus weiterzufahren. Der Kastenwagenfahrer gab an, durch die verkehrsbedingt stehenden Fahrzeuge geglaubt zu haben, seinen Abbiegevorgang in den Sporbecker Weg fortsetzen zu können. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Kastenwagen auf die Seite. Die Feuerwehr befreite den 52-jährigen Fahrer über den Kofferraum aus dem Fiat. Bei dem Unfall verletzte sich sowohl der 52-Jährige als auch der 23-Jährige leicht. Beide Männer kamen jeweils mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der Kastenwagen und der VW waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 17.500 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unbekannte brechen in Firma ein und hebeln Snackautomaten auf
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Vorhalle (ots) - In der Volmarsteiner Straße brachen Unbekannte zwischen Dienstagabend (31.05.2022) und Mittwochmorgen (01.06.2022) in eine Firma ein. Sie schlugen eine Plexiglasscheibe ein, um sich Zugang zum Gebäudeinneren zu verschaffen. Anschließend brachen sie im Firmengebäude aufgestellte Snack- sowie Kaffeeautomaten auf und entnahmen das darin befindliche Bargeld. Diverse Aufbruchswerkzeuge lagen noch vor den Automaten, als ein 44-Jähriger den Einbruch gegen 6 Uhr am Morgen feststellte und daraufhin die Polizei verständigt. Hinweise auf Täter liegen bislang nicht vor. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 02331 - 986 2066 zu melden. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mann bedroht Polizeibeamte nach häuslicher Gewalt mit erhobener Schere
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Vorhalle (ots) - In Vorhalle löste ein 52-Jähriger einen Polizeieinsatz aufgrund einer häuslichen Gewalt aus und bedrohte die Einsatzkräfte anschließend mit einer Schere. Am späten Nachmittag stritt sich der Mann nach bisherigen Ermittlungen mit seiner Ehefrau, die sich im Verlauf der Auseinandersetzung in einem Zimmer in der Wohnung einschloss. Der Hagener randalierte anschließend und versuchte sich Zugang zum Zimmer zu verschaffen. Hierzu benutzte er diverses Werkzeug und einen Besenstiel, der durch die starke Hebelwirkung an der Tür zerbrach. Die Frau rief die Polizei zu Hilfe, die den Mann nach dem Notruf im Eingangsbereich der Wohnung antraf. Sie begleiteten ihn zunächst in den Hausflur des Mehrfamilienhauses, um das Gespräch zu suchen. Der 52-Jährige war verbal äußert aggressiv, stellte den Einsatzanlass marginal dar und wollte den Anweisungen der Beamten zunächst keine Folge leisten. Er konnte jedoch durch deeskalierende Kommunikation zunächst beruhigt und zum Sachverhalt befragt werden. Er erhielt eine Wohnungsverweisung und ein Rückkehrverbot, wollte die Wohnung jedoch zunächst nicht verlassen. Stattdessen ging er zu seinem Computer um zu recherchieren, ob die polizeilichen Maßnahmen rechtmäßig sind. Im weiteren Verlauf gelang es ihm, eine spitz zulaufende Bastelschere zu greifen. Mit dieser ging er drohend auf die Polizisten zu, die den Mann mit gezogener Dienstwaffe aufforderten die Schere niederzulegen. Erst nach mehrfacher lautstarker Ansprache schmiss er die Schere gegen eine Wand. Die Einsatzkräfte legten ihm umgehend Handfesseln an. Aufgrund des hohen Aggressionspotentials nahmen die Polizisten den 52-Jährigen in Gewahrsam. Der Mann stimmte später einem Atemalkoholtest im Polizeigewahrsam zu. Das Gerät zeigte über 1,9 Promille an. Der Hagener blieb bis zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam. In der Vergangenheit kam es bereits häufiger zu gleichgelagerten Einsätzen mit dem 52-Jährigen. Hierbei trat er den eingesetzten Beamten häufig sehr aggressiv gegenüber. Er wurde erneut angezeigt. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2